zum Inhalt springen

JuniorUni 2019

Liebe Jugendliche und Dozenten/Dozentinnen,

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei allen Jugendlichen bedanken, die an der diesjährigen JuniorUni teilgenommen haben und natürlich auch bei den Dozenten und Dozentinnen für die angebotenen Veranstaltungen. Gemeinsam können wir nun auf die sieben diesjährigen Veranstaltungen zurück schauen:

  • " Tschernobyl, Fukushima... Sprachliche Bilder in unseren Massenmedien und der Politik " von Prof'in Dr. Kirsten Schindler
  • "Schulpflicht und „Fridays for Future“-Demos - Zur juristischen Bewertung von „Schulstreiks“" bei Prof. Dr. Christian von Coelln und Dr. Silvia Pernice-Warnke
  • "Dem Klima auf der Spur - Ursachen und Wirkung des Treibhauseffekts" von Dr. Andrea Schumacher
  • "Das Satellitenschüsselexperiment" von Julian Böing und Lars Möhring
  • " Experimentieren für umweltfreundliche Energie " bei Dr. Ralf Müller und dem EnergieTeam II. Physik
  • " Warum tut die Politik so wenig, um den Klimawandel zu stoppen? " von Dr. Steffen J. Roth
  • " Rescue Tactics - Die Folgen des Klimawandels in Spiel und Diskussion " bei Frederik von Reumont, Joelle Lux, Nikolaus Repplinger und Sebastian Seidel

Ein paar Einblicke könnt Ihr rechts in unserem Foto-Rückblick sehen oder im Beitrag der Lokalzeit aus Köln am 16.10. 2019 über die JuniorUni, den Ihr Euch hier anschauen könnt.

Konntet ihr dieses Jahr leider nicht teilnehmen ? Oder haben euch die Workshops Spaß gemacht und ihr würdet diesen gerne wiederholen? Dann nehmt doch auch an der JuniorUni 2020 teil! Die nächste JuniorUni findet voraussichtlich wieder in den Herbsferien 2020 statt. Infomationen könnt ihr, sobald sie feststehen, per E-Mail (junioruni@uni-koeln.de) bekommen.

Euer JuniorUni-Team

Rückblick - JuniorUni 2018

Liebe Jugendliche und Dozenten/Dozentinnen,

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei allen Jugendlichen bedanken, die an der diesjährigen JuniorUni teilgenommen haben und natürlich auch bei den Dozenten und Dozentinnen für die angebotenen Veranstaltungen. Gemeinsam können wir nun auf die sechs diesjährigen Veranstaltungen zurück schauen:

  • "Das Satellitenschüsselexperiment" von Julian Böing und Lars Möhring
  • "Wasser in Jeans uns Smartphone? Über das Trinkwasser und unseren Wasserfußabdruck" von Veronika Dunkel
  • "Die Entdeckung der Geschwindigkeit" von Dr. Ralf Müller
  • "Kryptographie - Verschlüsseln wie ein Profi mit dem RSA-Verfahren" von Prof. Dr. Benjamin Rott und Lukas Baumanns
  • "Ende gut, alles gut? - (Kurze) Geschichten von Martin Riesenweber
  • "Sprache und Gewalt" von Prof'in Dr. Kirsten Schindler

Konntet ihr dieses Jahr leider nicht teilnehmen ? Oder haben euch die Workshops Spaß gemacht und ihr würdet diesen gerne wiederholen? Dann nehmt doch auch an der JuniorUni 2019 teil! Die nächste JuniorUni findet voraussichtlich wieder in der 1. Woche der Herbsferien 2019 statt. Infomationen könnt ihr, sobald sie feststehen, per E-Mail (junioruni@uni-koeln.de) bekommen.

Euer JuniorUni-Team

Rückblick in Fotos

Die JuniorUni 2017

1 / 18
  • Großansicht:
    Im Workshop "Organische Leuchtdioden (OLED) - Ein Blick auf das Handydisplay der Zukunft"...
  • Großansicht:
    ...bauten die JuniorUni-Studis eigenständig...
  • Großansicht:
    ... und mit Untersützung von Lehramtsstudierenden von Prof. Dr. Banerji...
  • Großansicht:
    ... Organische Leuchtdioden.
  • Großansicht:
    Selbstverständlich theoretisch fundiert!
  • Großansicht:
    Bei Mareike Klassen vom Kompetenzzentrum Schreiben...
  • Großansicht:
    ...erfuhren die Teilnehmer*innen des Workshops "Geschichten schreiben leicht gemacht"...
  • Großansicht:
    ...was alles zu einer guten Geschichte dazu gehört und wie einfach mal selbst zum Autor werden kann.
  • Großansicht:
    Auf und unter dem Dach des Physikalischen Insituts...
  • Großansicht:
    ...beschäftigten sich sechs JuniorUni-Studis im "Satellitenschüsselexperiment"...
  • Großansicht:
    ...unter Anleitung von Julian Böing und Max Oberröhrmann mit der Oberflächentemperatur der Sonne.
  • Großansicht:
    In den beiden Sitzungen des "Kryptografie"-Workshops wurden den Studis von Prof. Dr. Benjamin Rott die Caesar- und die Vigenère-Verschlüsselung.
  • Großansicht:
    Theorie und Praxis liefen dabei Hand in Hand.
  • Großansicht:
    Im Workshop "Alle reden irgendwie über Energie! Also wie erzeugt, optimiert und spart man sie?"...
  • Großansicht:
    ...beschäftigten sich die JuniorUni-Studis in Kleingruppen äußert praktisch...
  • Großansicht:
    ...und unter Anleitung von Dr. Ralf Müller und dem Energie-Team Christian Honerlage, Paul Rosenberger und Sigurd Skoda...
  • Großansicht:
    ...anhand vieler verschiedener Experimente...
  • Großansicht:
    ....mit dem vielfältigen Thema "Energie".
Die JuniorUni 2016
1 / 21
  • Großansicht:
    Im Schülerlabor lernten die JuniorUni-Studis von Jun.-Prof. Dr. Amitabh Banerji, seiner Doktorandin und seinen Studierenden viele, interessante Dinge über OLEDs ...
  • Großansicht:
    ... und konnten die Theorie direkt in der Praxis ausprobieren!
  • Großansicht:
    In kleinen Gruppen wurden die JuniorUni-Studis zu Experten für einen Bauschritt der OLED.
  • Großansicht:
    Die jeweiligen Experten arbeiteten entweder mit verschiedenen Stoffen unter dem Abzug...
  • Großansicht:
  • Großansicht:
    ...oder wussten, wo welches Kabel befestigt werden muss...
  • Großansicht:
    ...oder, wie man die OLED an den Strom anschließt und überprüft, ob sie funktioniert.
  • Großansicht:
  • Großansicht:
    Aufgabe war es, eine funktionierende OLED herzustellen...
  • Großansicht:
    ... was natürlich auch bei allen hervorragend geklappt hat!
  • Großansicht:
    Nach der Arbeit im Labor wurde es dann noch einmal theoretisch: Wieso leuchtet eine OLED überhaupt? Und was passiert in der OLED, wenn sie leuchtet?
  • Großansicht:
    Die meisten Fragen konnten die JuniorUni-Studis mit Leichtigkeit beantworten.
  • Großansicht:
    Zum Abschluss ein Blick durchs Mikroskop auf ein Handydisplay: Wir sehen OLEDs!
  • Großansicht:
    Im Workshop "Vom Schall zum Knall" von Dr. Ralf Müller und seinem Team haben die JuniorUni-Studis sich theoretisch und praktisch mit Druck-, Schall- und anderen Wellen beschäftigt. Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Sie bauten beispielsweise trichterförmige Vorrichtungen. Wofür die wohl gut waren? Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Um Kerzen zum Erlischen zu bringen natürlich! Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Alle hatten riesigen Spaß dabei! Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Selbstverständlich durfte auch der flüssige Stickstoff nicht fehlen. Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Sie erforschten Lichtwellen. Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    ... und Schallwellen. Foto: N. Rüthers
  • Großansicht:
    Die Studis konnten aber nicht nur Licht sehen und Töne hören, sondern auch eigentlich unsichtbare Wellen mit Hilfe von physikalischen Messgeräten betrachten. Foto: N. Rüthers
Die JuniorUni 2015
1 / 12
  • Im Workshop "Das Satellitenschüsselexperiment" konnten die JuniorUni-Studis 2015 von Max Oberröhrmann mehr über Satelliten und Strahlung erfahren.
  • Und im Labor der Physik konnten sie an verschiedenen Stationen die Schnelligkeit entdecken.
  • Sei es durch Aufnahmen mit einer Kamera...
  • ... Videosequenzen...
  • ...oder durch Versuche innerhalb des Labors...
  • ...und außerhalb des Labors.
  • Zur "Entdeckung der Schnelligkeit" benötigt man unter anderem Luftballons, Tomaten, Wasserbomben...
  • ... und natürlich Wunderkerzen!
  • Wie verpacke ich am besten ein rohes Ei, damit es durch einen Sturz nicht kaputt geht? Und wie schnell fällt das Ei eigentlich?
  • Dr. Ralf Müller führte den JuniorUni-Studis ein physikalisches Experiment vor...
  • ... das auch die Erwachsenen in seinen Bahn zog!
  • Das große Finale des Workshops "Die Entdeckung der Schnelligkeit" 2015 von Dr. Ralf Müller.
Die JuniorUni in den Jahren 2011 - 2014
1 / 5
  • Großansicht:
    Die JuniorUni-Studis im Labor während des Workshops "Physik und Kosmetik" von Dr. Ralf Müller und seinen Studierenden 2011.
  • Großansicht:
    Hier haben sie verschiedenste Cremes hergestellt.
  • Großansicht:
    Dabei gab es Einiges zu beachten. Gut, dass es eine Anleitung gab.
  • Großansicht:
    Nach der ganzen Theorie folgte natürlich die Praxis!
  • Großansicht:
    2013 gab es im JuniorUni-Workshop "Tattoo" richtige Tätowiermaschinen zu bestaunen.
Die JuniorUni in den Jahren 2008 - 2010
1 / 7

Frühere Programme

Wintersemester 2017/2018

Flyer mit Programm

Sommersemester 2016

Flyer mit Programm

Sommersemester 2015

Flyer mit Programm

Wintersemester 2010/2011

Flyer mit Programm

Wintersemester 2008/2009

Flyer mit Programm