zum Inhalt springen

Die JuniorUni im Sommer 2022

Wieder in Präsenz! Das Sommerprogramm der JuniorUni 2022

Ihr habt ab sofort die Möglichkeit, Euch für die Veranstaltungen anzumelden. Hier geht es zur Anmeldung.

Darüber hinaus könnt Ihr Euch für den Newsletter anzumelden. Dieser informiert Euch fortlaufend über das bevorstehende JuniorUni-Programm. Unter folgendem Link könnt ihr Euch für den Newsletter anmelden: https://lists.uni-koeln.de/mailman/listinfo/koost-junioruni. Wir freuen uns auf Euch!

Habt ihr Fragen? Kein Problem: Schreibt an junioruni(at)uni-koeln.de

Titel:

IT in der großen Welt von Forschung und Lehre

Datum:

Di., 21.06.2022, 16:00-18:00 Uhr

Ort:

Rechenzentrum, genauer Veranstaltungsort folgt noch

Dozentin:

Kim Opgenoorth, Rechenzentrum

Alter:

Klassen 10-13

Teilnehmendenzahl:

Max. 20

Beschreibung:

An der Uni könnt ihr nicht nur studieren, sondern auch eine Ausbildung machen! Ihr bekommt einen Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe an der Universität zu Köln – hier insbesondere in die der IT-Berufe. Bei über 50.000 Studierenden und knapp 7.000 Mitarbeiter:innen an unserer Universität passiert einiges im Hintergrund, um eine umfangreiche IT-Infrastruktur für Forschung und Lehre bereitzustellen. Im letzten Jahr wurden rund 2,96 Millionen E-Mails verschickt. Es haben monatlich 63.000 virtuelle Meetings stattgefunden. 44.000 Rechner sind per Lan im Uninetz registriert. 3,5 Pbyte Nas-Speicher stehen zur Verfügung und im Hochleistungsbereich kann zum Rechnen mit Forschungsdaten eine Peak-Leistung von 320 TFLOPS bereitgestellt werden. Beeindruckt? Bei einem Rundgang durch die neue Serverhalle des Rechenzentrums und einer Besichtigung der Cave bekommt ihr einen spannenden Eindruck unserer IT Welt. In der Cave beispielsweise können Computersimulationen für Physiker, Biologen oder Archäologen nachgestellt werden. Kommt vorbei und schaut es Euch mal näher an!

 

Titel:

Wo ist Dr. Molina? Ein Chemie Escape Room

+++Die Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider ausfallen und wird nachgeholt+++

Datum:

Di., 21.06.2022, 16:00-18:00 Uhr

Ort:

IBW-Gebäude, Seminarraum 1.10 (UG), Herbert-Lewin-Str. 2, 50931 Köln

Dozentin:

Dr. Andrea Schumacher, Institut für Chemiedidaktik

Alter:

Klasse 7-10

Teilnehmendenzahl:

Max. 18

Beschreibung

In dem Workshop nehmt Ihr die Rolle von Praktikant:innen im Labor von Dr. Molina, einem bedeutenden Umweltwissenschaftler an der Universität  zu Köln, ein. Ihr betretet wie an jedem Praktikumstag das Institut von Dr. Molina - und dieser ist verschwunden, hat aber eine verschlüsselte Nachricht für euch hinterlassen. Was ist hier nur passiert – das herauszufinden, wird eure Aufgabe sein! Gemeinsam macht Ihr Euch auf die Suche (sowohl digital als auch "analog") und müsst dabei eine Vielzahl chemischer Rätsel lösen. Was ihr daher mitbringen solltet: Vor allem Interesse an Rätseln und natürlich an Chemie!

+++Die Veranstaltung muss krankheitsbedingt leider ausfallen und wird nachgeholt+++

 

Titel:

Was sind Quanten? Was ist Quantentechnologie?

Format:

Vortrag mit anschließender Fragerunde

Datum:

Mi., 22.06.2022, 17:00-18:00 Uhr

Ort:

COPT-Gebäude, Raum  S233, Luxemburger Str. 90, 50939 Köln

Dozent:

Prof. Alexander Altland, Institut für Theoretische Physik

Alter:

ab Klasse 7

Teilnehmendenzahl:

max. 30

Beschreibung:

Was sind Quanten? Und warum haben sie mehr mit unserem Leben zu tun, als man vielleicht denken würde? Stehen wir am Anfang einer neuen technologischen Revolution? Oder doch nicht? Welche Rolle spielt Google dabei? Der Vortrag versucht Antworten zu geben auf Fragen wie diese, und noch einige andere mehr. Vorkenntnisse über Physik braucht ihr keine. Die Bereitschaft, über ein paar seltsame Dinge nachzudenken schon.

 

Titel:

Faszination Wirtschaftswissenschaft: 
Müssen wir uns vom Wachstum verabschieden, um das Klima zu retten?

Format:

Workshop

Datum:

Do., 23.06.2022, 16:00-20:00 Uhr

Ort:

COPT-Gebäude, S231, Luxemburger Str. 90, 50939 Köln

Dozent:

Prof. Dr. Steffen J. Roth, Institut für Wirtschaftspolitik

Alter:

Klasse 10-13

Teilnehmendenzahl:

Max. 20

Beschreibung:

Dass Klimaschutz notwendig ist, wird kaum bezweifelt. Als gesichert gilt auch, dass persönliche Verhaltensänderungen dazugehören werden: Der durchschnittliche CO2-Fußabdruck muss runter. Sobald die Diskussion aber auf der (wirtschafts-)politischen Ebene ankommt, ist Schluss mit der Einigkeit. Wir wollen diskutieren, ob uns „Grünes Wachstum“ weiterhin ein Leben in Wohlstand und Luxus verspricht oder wir uns mit Schrumpfungsprozessen (Degrowth) abfinden müssen.

 

Titel:

Wie geht der Westen mit dem Ukraine-Krieg um? Ein wissenschaftlicher Blick auf westliche Reaktionen

Format:

Workshop

Datum:

Mo., 27.06.2022, 14:00-16:00 Uhr

Ort:

Seminargebäude, S15, Universitätsstraße 37, 50931 Köln

Dozent:

Dr. Sascha Arnautović, Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik

Alter:

Klasse 10-13

Teilnehmendenzahl:

Max. 20

Beschreibung:

Dieser Workshop befasst sich mit der sicherheitspolitischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Dimension des Ukraine-Krieges aus Sicht des Westens: Welche Folgen hat die Auseinandersetzung zwischen der Ukraine und Russland im Hinblick auf die westliche Politik – insbesondere mit Blick auf Deutschland? Welche Positionen herrschen in der Bundesrepublik vor und prägen das Regierungshandeln? Welche Positionen werden im Umgang mit dem Krieg wissenschaftlich debattiert? Welche Folgen wird der Ukraine-Krieg für das künftige Verhältnis zwischen der westlichen Welt und Russland in sicherheitspolitischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Hinsicht haben? Und wie könnte eine neue europäische Sicherheitsordnung aussehen? Zunächst wird es ein Impulsreferat durch den Referenten zu verschiedenen Aspekten des Veranstaltungsthemas geben. Daran schließt sich eine Diskussion mit den Kölner Schülerinnen und Schülern an. Im Rahmen einer Simulation sollen dann Verhandlungsgespräche zwischen der westlichen und russischen Seite geführt werden mit dem Ziel, eine nachhaltige Konfliktlösung zu erreichen und nach Wegen zu suchen, ein neues Verhältnis zu Russland in der Post-Ukraine-Krieg-Ära aufzubauen. Am Ende des Workshops folgt eine Ergebnissicherung.

 

Titel:

Build-a-Map. Von einer Karte im Kopf zur Uni von Morgen.

Format:

Workshop

Datum:

Di., 28.06.2022, 12:00-16:00 Uhr

Ort:

Uni-Mensa, S 261, Zülpicher Straße 70, 50931 Köln und Humanwissenschaftliche Fakultät

Dozent:innen:

Saskia Steingrübl, Björn Soberg, Institut für Geographiedidaktik

Alter:

Klasse 7-10

Teilnehmendenzahl:

Max. 25

Beschreibung:

Die beiden Dozierenden bieten ein interaktives Angebot, bei dem sich die Teilnehmer das Gelände rund um die Humanwissenschaftliche Fakultät spielerisch erforschen, anhand von mental Maps kartieren und damit ihre räumliche Orientierung und Kartenkompetenz schulen. Im Anschluss daran würden die Dozierenden eigene Karten zeichnen lassen und mit den SuS ein Gedankenexperiment zur Umplanung des Campus durchführen: Was braucht die Humf, damit ich mich als zukünftige:r Student:in hier wohl fühle?

 

Titel:

Mikroplastik im Abwasser - Was hat mein Duschgel damit zu tun?

Format:

Workshop

Datum:

Mi., 29.06.2022, 10:00-13:00 Uhr

Ort:

Klärwerk Stammheim, Egonstraße 21, 51061 Köln

Dozentinnen:

Dipl.-Biol. Veronika Dunkel und Karolin Gerhardi, Wasserschule Köln

Alter:

Klasse 7-10

Teilnehmendenzahl:

Max. 30

Beschreibung:

Wie wird schmutziges Wasser gereinigt? Und was hat mein Duschgel mit der Plastikverschmutzung der Meere zu tun? Diese und anderen Fragen klärt ihr gemeinsam mit unseren Wasserschul-Experten auf dem größten Klärwerk in Köln-Stammheim. Mit einer Führung zu den wichtigsten Reinigungsstationen auf dem Klärwerk, mit anschaulichen Experimenten, einem Film sowie einer Quiz-App, die auf unserem interaktiven Lehrpfad gelöst wird, wird deutlich, wie ein Klärwerk funktioniert, wie Mikroplastik in unsere Gewässer gelangt, was es dort anrichtet und wie wir das vermeiden bzw. den Eintrag reduzieren können.

 

Titel:

Quantencomputing – Algorithmen und Hardware

Format:

Vortrag + Workshop + Laborführung

Datum:

Do., 30.06.2022, 9:00-14:00 Uhr

Ort:

9:00   Hörsaal V, Hauptgebäude, Albertus-Magnus Platz 1, 50931 Köln

12:00 Hörsaal II, Chemische Institute, Greinstraße 4-6, 50939 Köln

Dozent:innen:

Dr. Rochus Klesse (Institut für Theoretische Physik), Dr. Jakob Schluck (Experimentalphysik), Fabian Henze und Paulina Gödicke (Institut für Theoretische Physik)

Alter:

Klasse 11-13 (Voraussetzung: gute Kenntnisse in und Begeisterung für Mathematik, Informatik und/oder Physik)

Teilnehmendenzahl:

Max. 50

Beschreibung:

In einer interaktiven Vorlesung mit eingegliederten kurzen Übungen erwerben die Schülerinnen und Schüler elementares quantenmechanisches Grundwissen, anhand dessen sie dann die Funktionalität eines Quantencomputers am Beispiel eines Quanten-Algorithmus nachvollziehen können.  Der ausgewählte Quanten-Algorithmus löst dabei ein spezielles Problem, dass auch die derzeit modernsten Supercomputer praktisch nicht bewältigen können.In der Präsentation des Stoffs beabsichtigen wir informatik-affine Schülerinnen und Schüler ebenso anzusprechen wie solche mit grundsätzlichem Interesse an den nicht-intuitiven Aspekten der Quantenmechanik. Im experimentellen Teil wird eine mögliche Realisierung eines einzelnen Qubits vorgestellt und dessen Herstellung skizziert. Im Anschluss findet eine Führung durch die Labore der Gruppe Ando statt, mit dem Fokus auf die Herstellung und Charakterisierung von neuartigen Qubit Kandidaten. Die Veranstaltung wird aufgrund ihrer Länge durch eine etwa 30-minütige Pause unterbrochen.

 

Titel:

Faszination Mathematik: Die Mathematik hinter (ausgewählten) Gesellschaftsspielen

Format:

Workshop

Datum:

1.7.2022, 12-14 Uhr

Ort:

S141 Hauptgebäude der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Dozenten:

Yasmin Theile und Simon Scherer (beide Insitut für Mathematikdidaktik)

Alter:

Klassen 7-10

Teilnehmendenzahl:

max. 20

Beschreibung:

Wie funktionieren Spiele? Wie werden sie gestaltet? Welche Regeln gibt es und warum? Wann machen Spiele Spaß? Viele dieser Fragen lassen sich mit mathematischen Überlegungen beantworten. Am Beispiel der Spiele Dobble und Set werden wir die mathematischen Grundlagen hinter Kartenspielen, bei denen es um Muster(erkennung) geht, untersuchen und vergleichen. Danach folgt ein Blick auf Würfelspiele, in denen es um Wahrscheinlichkeiten von Würfelergebnissen geht. Gerade der Versuch, Würfelergebnisse vorherzusagen, sorgt für Spannung bei solchen Spielen. Wer das gut kann, erhöht seine Gewinnchancen.

 

Titel:

Im Licht der Erkenntnis – Platons Gleichnisse

Format:

Philosophisches Gespräch

Datum:

Mo., 04.07.2022, 17:00-19:00 Uhr

Ort:

Seminargebäude, S 25

Dozent:

AR Dr. Matthias Burchardt (Abteilung Bildungsphilosophie, Anthropologie und Pädagogik der Lebensspanne)

Alter:

Klassen 9-13

Teilnehmendenzahl:

max. 20

Beschreibung:

Was ermöglicht uns, die Dinge zu schauen? Wie erkennen wir ihr Wesen? Welchen Weg legt die Seele zurück, wenn sie zur Wahrheit gelangen möchte? Warum sind Philosophen die besten Herrscher, obwohl sie beim Sternegucken in den Brunnen fallen?